Über den „Brief eines Bürgers“

Am 7.5.’13 klebte jemand jenen „Brief eines Wutbürgers“ an seine Wand, der uns in unserem Online-Dasein sicher schon 100e Male entgegengeschleudert wurde:

RECHT HAT ER GEHABT !!?

RECHT HAT ER GEHABT !!?

Im Originalwortlaut und in Originalinterpunktion

Endlich hat ein Bürger seiner Wut Ausdruck verliehen und den unten stehenden Text u.a. der Kronenzeitung übermittelt.

RECHT HAT ER GEHABT !!?

An alle Österreicher und die Regierung!

Man zahlt 1.60 € für den Liter Benzin, 10.- € oder mehr für die E Card
und die Zusatzbeiträge für Medikamente die, die Krankenkassen nicht mehr zahlen.
Strom und Gaspreise sind seit drei Jahren um knapp 50% gestiegen.

Arbeitnehmer mit einem Arbeitstag von 10-12 Stunden verdienen ca.
1.300.- €, dürfen dank korrupter Gewerkschaften nicht streiken oder
Nebenjobs machen um ein paar Kröten mehr in der Tasche zu haben um
ihre Familien über die Runden zu bekommen. …..

Wir haben genug Probleme im eigenen Land wo man mal anfangen sollte.
Was macht unser lieber Staat?
Überschwemmungen am Ende der Welt: Wir schicken Hilfskräfte hin!
Krieg: Wir müssen mitmischen!
Länder sind Pleite: Wir schicken MILLIARDEN hin damit sich die dortigen
Politiker und Banken die eigenen Taschen vollstopfen!
Und wer bezahlt´s?…….. Wir!
Was noch fehlt:
In China fällt 1 Sack Reis um und wir schicken jemanden der ihn wieder
hinstellt und im Vorfeld wegen Verdienstausfall 2 Ersatzsäcke per
Luftpost hinschickt!

……… Das österreichische Volk erhebt sich!!

Sehr geehrter Werner Faymann du Mutter Theresa der EU!!!

Am 1.1.2002 wurde, dank der EURO-Einführung, unser Leben doppelt so
teuer wie zu Schilling-Zeiten. Das einzige was seit diesem Datum
kontinuierlich gestiegen ist sind die Lebenshaltungskosten der
österreichischen Bevölkerung. Nicht einmal 10 Jahre später sind die
ersten Mitgliedsstaaten (natürlich ….völlig unvorhersehbar)
………Bankrott. Nun sollen die wirtschaftlich noch(!!!!) nicht
gescheiterten EU-Länder für einen relativ aussichtslosen
Rettungsversuch Milliardenhilfen für diese Länder bereitstellen um die
EU und den EURO über Wasser zu halten und dabei auch noch auf
Forderungen verzichten ?!?!?! In der privaten Wirtschaft wäre ein
solcher Vorgang undenkbar. (Wäre ein Ende mit Schrecken nicht
vertretbarer als ein Schrecken ohne Ende?!?!!?) Hier in Österreich
haben wir Familien und Kinder die nicht ausreichend zu essen haben,
alte Menschen die schlecht behandelt werden, Patienten die nicht
ausreichend versorgt werden – aber wir geben Milliarden (!!!) für
andere Länder aus ohne zuerst dem eigenen Volk zu helfen??!!??!!

In Wien haben wir eine Politikerin die nicht aus Österreich stammt aber
alle Autofahrer mit ihrem Parkpickerl abzockt. Wenn Sie nicht bald die
Kurve kratzen werden Sie mit Garantie bei der nächsten Wahl die Rechnung
bekommen!

Wetten… 99% von euch trauen sich nicht dies zu kopieren und weiter
zu schicken …

ARMES Österreich !

Leider wird uns die Identität des Helden verschwiegen, ebenso die Umstände, die „endlich“ dazu führten, dass er „seiner Wut Ausdruck verlieh“, und wie lange und warum er diese seine Wut unterdrückt hatte, und dass eigentlich jeder hierzulande das Recht hat, seine Wut in einen Text zu fassen, und diesen Text an irgendjemanden zu schicken, und dass es keines besonderen Mutes bedarf, einen Text „der Kronenzeitung zu übermitteln“, und jene Kronenzeitung durch die Textübermittlung zu garnichts verpflichtet ist, außer dass sie das Altpapier korrekt entsorgt.

Immerhin erfuhr der Text eine gewisse Aufmerksamkeit, da ihn (bis dato) 6350 Leute teilten, einige sogar unter zustimmendem Gegröhle wie „wie wahr!!“, „Wahre Worte“, „Endlich sagt mal wer die Wahrheit !!!!!!!!!!!!“, „Endlich hat amal jemand eier in da hose und sagt amal das was sich alle denken !“, „Traurig aber es ist die Wahrheit“ usw usf etc.

Unter den mutigen 1%, die sich doch trauten „dies zu kopieren und weiter zu schicken“, fanden sich die Bumsti Fanbois („Wir trauen uns. ;-)“), die FPÖ Ortsgruppe Gmünd, das FPÖ Bezirksbüro Weiz, die Kabarettistentruppe FPÖ Heidenreichstein („DIE WAHRHEIT MUSS DOCH ROT-SCHWARZ-GRÜN WAHNSINNIG SCHMERZEN. (Falls sie noch etwas für Österreich empfinden) !“), und, last but not least, der Bundeskanzlerkandidatderherzen der sozialen Heimatpartei („Bürgerbrief!“).

Eine mancherorts geäußerte Befürchtung

Problem ist, das liest kein so ein komiker von politiker.

konnte somit entkräftet werden. Der Aufforderung

An alle Österreicher mit Eiern, ficken wir mal die hirnlosen Politiker, zeit wird’s mal in Parlament zu stürmen…

wollen wir jedoch aus mehreren Gründen, ästhetischen, sexuellen und v.a. rechtsstaatlichen, aber nicht nachkommen.

Der Benzinpreis (wie eigentlich alles, das mit „Auto“ zusammenhängt und Geld kostet) ist und war immer schon ein Aufreger, egal wie hoch er ist, und deshalb garantiert der Einleitungssatz eine gewisse Grundaufmerksamkeit, die später noch durch die passenden Schlüsselwörter entsprechend aufgeheizt werden kann.

Dass Benzin in Deutschland (Sept.’12: €1,70) oder Italien oder sonstwo noch teurer ist als bei uns, ignorieren wir dabei gerne. Dass im Text von „1,60“ die Rede ist, auf den aktuellen Spritpreiswebsites aber mit 1,30 bzw. 1,26 angegeben ist, können wir als temporäre Unschärfefluktuation beiseitereden.

Auch die Schönrederei mit den inflationsangepassten Benzinpreisen, die jede absolute Preissteigerung durch Inflation zunichte machen soll, kann unser Weltbild nicht trüben. Denn wir wissen: Heute ist alles teurer als früher. Da können die Autos bei gleichem Treibstoff noch so viel weiter fahren, und der Benzinpreis im Vergleich zum Stundenlohn noch so sehr sinken.

Warum aber die Gewerkschaften als korrupt bezeichnet werden, zu welchen „Überschwemmungen am Ende der Welt“ „wir“ Hilfskräfte schicken, in welchen Kriegen wir „mitmischen“, und warum Herr Faymann als „Mutter Theresa der EU“ bezeichnet wird, darüber zerbrechen wir uns das nächste Mal den Kopf.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aufregung, Facebook, Strache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eigenen Gedanken verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s