Von schönen Trotteln

„Es gibt schon schöne Trotteln“

Mit diesen Worten schloss ZIB2-Moderator Armin Wolf einen Videobeitrag über Hasskommentare ab, der mit der Texteinblendung

An die wand stellen und ein kopfschuss verpassen

endete. Ein Screenshot der Webseite eaudestrache übrigens, wo aktuell 1.031 ähnliche Kommentare aus HC Straches Facebook-Seite gesammelt wurden.

Das hat wohl das feinsinnige Publikum irritiert, und mag solch böse Worte über wirklich böse Worte nicht hören.

Nun antwortet der Publikumsrat auf eine Beschwerde, und Herr Wolf lässt seine FB-Interessenten dran teilhaben:


 

Von: Publikumsrat – GRA
Gesendet: Mittwoch, 26. August 2015 10:50

Sehr geehrter Herr XY!

Zu Ihrer Mail im Zusammenhang mit der ZIB 2 vom 29. Juli 2015 habe ich die Stellungnahme des Moderators Armin Wolf eingeholt. Ich darf sie Ihnen im Folgenden zur Kenntnis bringen:

„Der Beitrag über Hass-Postings in der ZiB2 vom 29. Juli endete mit einem Facebook-Posting über Flüchtlinge, das auch wörtlich am Bildschirm zu lesen war: ‚An die Wand stellen und einen Kopfschuss verpassen‘.
Ich habe den Beitrag – wie alle ZiB2-Zuseher – erstmals live gesehen und habe auf dieses Ende spontan reagiert. Es erschiene mir – auch im Rückblick – geradezu absurd, auf dieses grauenvolle Forderung am Ende des Beitrags nicht zu reagieren, sondern kommentarlos zum Wetter überzuleiten.
Ich finde tatsächlich, dass es nicht die Aufgabe eines Moderators sein kann, die Zuseher mit derartigen Dingen ‚allein zu lassen‘. Mein spontaner Kommentar war: ‚Es gibt schon schöne Trotteln‘. Ich verstehe natürlich, dass das Wort ‚Trottel‘ in einer Nachrichtensendung Zuseher irritiert. Es ist auch nicht so, dass ich jeden Tag Schimpfwörter in der ZiB2 verwenden würde. Aber wir berichten glücklicherweise auch nicht jeden Tag über Menschen, die Flammenwerfer auf Flüchtlingskinder richten oder ihnen einen ‚Kopfschuss verpassen‘ möchten.
Wäre das Zitat mitten im Beitrag gefallen und hätte er ganz anders geendet, hätte ich ihn (wie die allermeisten anderen Beiträge) wohl nicht kommentiert. In Relation zum Zitat am Ende des Berichts scheint mir mein spontaner Kommentar aber nicht nur sachlich gerechtfertigt sondern vergleichsweise sogar sehr harmlos zu sein. Es überrascht mich, offen gesagt, dass es Menschen gibt, die sich über meinen Kommentar erregen, ohne den Anlass dafür auch nur zu erwähnen.
Würde ich es noch einmal sagen? Nein. Ich würde nicht ’schöne Trotteln‘ sondern ‚Es gibt schon feste Trotteln‚ sagen. ‚Schöne‘ war tatsächlich unpassend.
Mit freundlichen Grüßen,
Armin Wolf“

Auch ich halte diese Facebook-Postings über Flüchtlinge für unfassbare Entgleisungen. Darauf eine Antwort zu finden ist wirklich schwierig. Ich halte es aber dennoch für richtig, dass Moderator Armin Wolf diese Postings nicht kommentarlos stehen lässt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Ilse Brandner-Radinger
Vorsitzende des ORF-Publikumsrats


 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Facebook, Hasskommentare, ORF, Strache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eigenen Gedanken verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s